Der letzte Outdoor Fitness-Sprint für dieses Jahr

Filed Under (Allgemein) by admin on 03-09-2015

0

Dieses Jahr neigt sich der Sommer so langsam dem Ende zu und ich muss somit leider für mich sagen, dass es so immer schwerer wird, mich dazu zu überwinden morgens die Sportschuhe anzuziehen und dann noch meine ca. 10 km durch Wald und Wiesen zu laufen. Dies ist etwas, was ich auch körperlich sehr schnell feststelle, dass mein Körper auch in der Fitness die letzten Tage / Wochen hier sehr schnell anfängt wieder abzubauen. Ich denke, dass es mir hierbei nicht alleine so geht, sondern ich denke euch wird es an einigen Stellen sicherlich ähnlich gehen und bei diesem grau in grau mit eurem inneren Schweinehund zu kämpfen haben. Leider neigt sich der Sommer aber nun dem Ende zu und wir müssen uns an dieses, oder aber noch kälteres / schlechteres Wetter wieder gewöhnen und hier eine passende Abwechselung finden. Ich muss für mich sagen, dass ich wirklich sehr gerne laufen gehe, denn dies ist nicht einfach nur gut für den Körper, sondern bietet auch der Seele eine gute und schnelle Möglichkeit abschalten zu können.

Jetzt wird der eine oder andere von euch sagen, dann kann man doch auch in ein Fitnessstudio gehen und dort Übungen machen, oder ein bisschen auf dem Laufband sich bewegen, aber ich finde, dass Sport an der frischen Luft doch auch wirklich mehr als einfach nur Fitness bringt. So kann man zum Beispiel beim Joggen auch einfach einmal den Blick durch die Landschaft gleiten und den Gedanken freien Lauf lassen. So stellt man fest, dass auch der Mensch sehr stark mit der Natur verbunden ist und auch in dieser sich wieder zu finden hat.


 

Ich habe vor einigen Jahren das Joggen für mich entdecken können und sehr schnell dabei feststellen können, dass dies wirklich ein Sport ist welcher mir und meinem Körper gefällt. Früher war immer mal wieder Kraftsport, … im Gespräch, oder man hat es selber auch einmal ein paar Wochen / Monate gemacht, aber wenn man sich ehrlich an diese Zeit zurückerinnert, so war es für mich jedesmal eher ein Zwang als ein Sport und ich muss das eine oder andere Mal mich wirklich hierzu überwinden. Inzwischen ist es beim Joggen aber eher so, dass mich ein Körper dazu zwingt und ich eher Probleme habe, in meinem Kalender einen freien Zeitraum hierfür frei machen zu können. Am Anfang hatte ich noch eine eher kleine Ausstattung, da ich mich schon kannte und nicht wusste, wie lange ich dies machen will. Inzwischen habe ich jedoch gelernt, leider auch schmerzhaft, dass gerade beim Laufen das Schuhwerk das Wichtigste ist! Auch wenn dieses ein zwei Jahre im Schrank steht, so muss man hier damit rechnen, dass jedes Jahr der Nicht-Benutzung ebenfalls 200km den Schuhen abverlangen!! Also bitte denkt hier an eure Gelenke, an euren Rücken, … ihr tut diesem wirklich nichts gutes, wenn ihr hier mit den einfachsten Schuhen laufen geht. (Viele Sportgeschäfte bieten eine kostenlose Fußvermessung beim Laufen an, um so den passenden Schuh, das passende Fußbett, … für euch zu finden. Hier wird mit einer speziellen Kamera beim Laufen eine Aufnahme durchgeführt, welche als Grundlage zu Vermessung herangezogen wird.). Aber auch bei der Kleidung musste ich feststellen, dass ich in den ersten Jahren häufig viel zu dick angezogen war und ich so überhitzte und schneller K.O. war als normal.

Ich kann wirklich das Joggen, als ausgleich Sportart empfehlen. Es geht schnell, man benötigt kein Fitnessstudio oder besondere Geräte und wie zu Anfang schon geschrieben, es ist sowohl für den Geist wie auch den Körper gut.

Comments are closed.